QIGONG - Übungen zur Stärkung der Lebenskraft

Das Leben in Gesundheit und Wohlbefinden zu gestalten, mit sich und der Umwelt in Einklang zu leben, gehört zu den größten Wünschen des Menschen.

Vorgehensweisen und Fertigkeiten die Lebenskräfte zu stärken, gehören zu den wertvollen Gütern der Kultur.

In China werden diese Methoden unter dem Begriff 'QiGong' zusammengefaßt. 'Qi' wird in diesem Zusammenhang mit Lebenskraft übersetzt. 'Gong' bedeutet Arbeit, beharrliche Arbeit. 'QiGong' ist mit den eigenen Möglichkeiten an der Lebenskraft zu arbeiten.

"Qi-Gong ist das Kleinod des chinesischen kulturellen Erbes. Es beruht auf der uralten chinesischen Tradition der zentralen Pflege und Kultivierung von Körper und Geist und beinhaltet ein hochdifferenziertes Wissen um die ‚Kernkraft' des Lebens und um die Art und Weise, wie wir diese alles durchdringende Kraft aktivieren, trainieren und nähren können. "
(Ulli Olvedi, ‚ Das Stille Qi-Gong nach Meister Zhi-Chang Li')

In der QiGong-Arbeit benutzt der Mensch die ihm zur Verfügung stehenden Mittel Körper und Geist und vertraut auf die eigenen Kräfte.

"Die Besonderheit von Qigong liegt darin, daß Geist, Körper und Atmung des Menschen aktiv miteinander verbunden werden. ... Dadurch beugt man Krankheiten vor, stärkt den Organismus und vermeidet frühzeitiges Altern."
(Jiao Guorui, ‚Qigong Yangsheng')

Die QiGong-Übungen sind auf eine Stärkung des gesamten Organismus ausgerichtet. Es geht um eine Gesamtregulation, um ein ausgewogenes Zusammenspiel der Lebensfunktionen. Unausgewogenheit führt zu Krankheit.

"Das Qi-Gong als Heilbehandlung ist eine Ganzheitsmethode. Jeder - auch der alte Mensch - kann nach Erlernen der methodischen Kriterien aktiv seine eigene Behandlung vollziehen."
(Josephine Zöller, ‚Das Tao der Selbstheilung')

QiGong stärkt das Abwehr- und Nervensystem, verbessert die Gedächtnisfähigkeit und hilft bei Haltungsproblemen und Verspannungen.

Die QiGong-Übungen können den eigenen Möglichkeiten entsprechend erlernt und praktiziert werden.

Die QiGong-Übungsmethoden haben sich auf dem Hintergrund der chinesischen Kultur in vielfältigen Zusammenhängen entwickelt.

Im Rahmen philosophischer und religiöser Anschauungen, in der Kunst, in der Kampfkunst, in der Heilkunde und als Teil der Lebensführung bildet QiGong eine wertvolle Hilfe.

QiGong beruht auf Gesetzmäßigkeiten, die aus der Natur abgeleitet und eine wertvolle Grundlage sind für:

  • Persönliche Entwicklung
    ein Weg die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und zu fördern
  • Gesundheit
    das eigene Bemühen den Organismus in seiner Gesamtheit zu stärken,
    Stress abzubauen, Ausgeglichenheit zu erlangen
  • Beruf
    die Leistungsfähigkeit und schöpferische Kraft zu steigern
  • Kunst
    die Wahrnehmungsfähigkeit zu entwickeln, Inspiration auszubilden
  • Sport / Tanz
    das Körpergefühl zu schulen, Bewegungen zu gestalten,
    Kraft und Ausdauer zu erreichen
  • Entspannung
    den Körper und den Geist zur Ruhe kommen zu lassen, ein Gefühl von innerer Kraft zu entwickeln

Die QiGong-Grundlagen werden in einem Zusammenspiel von Entspannung, Ruhe und Bewegung erfahren.

Der Wunsch nach Gesundheit und Wohlbefinden findet in den Übungen des QiGong ein wirkungsvolles Mittel.